Hollermandl und Kaiserschmarrn

eingetragen in: Rezepte | 0
Print Friendly, PDF & Email

 

Hollermandl

sdr

50 dag Hollunderbeeren

2 Äpfel

10 Zwetschken

2 Birnen

Zucker nach Geschmack

Zitronensaft nach Geschmack

5 cm Zimtrinde

10 Gewürznelken

1 Stk. Sternanis

zum Binden Maizena

 

  • Hollunderbeern von den Stielen zupfen
  • Äpfel und Birnen in kleine Stücke schneiden
  • Zwetschken entkernen
  • Alle Früchte mit 1 l Wasser, Zucker und Gewürzen zum Kochen bringen
  • und 1 Stunde  leicht kochen lassen
  • mit Zitronensaft abschmecken
  • zum Binden 1 EL Maizena (Maisstärke) mit 5 EL kaltem Wasser glatt rühren
  • ins kochende Hollermandl einrühren
  • nochmal 2 min kochen lassen damit die Stärke quellen kann
  • wenn die Konsistenz nach wie vor zu dünn ist, den Vorgang einfach wiederholen

 

 

 

Kaiserschmarrn

1/2 l Milch

18 dag Mehl/Vollkornmehl

4 EL Joghurt

2 Prisen Salz

4 Eier

3 EL Kristallzucker

ca. 7 dag Butter

 

  • Milch, Joghurt und Salz verrühren
  • Mehl auf einmal dazugeben und mit einer Schneerute glatt rühren
  • ca. 5 Min stehen lassen damit das Vollkornmehl quellen kann (anziehen)
  • Eier dazugeben, nur so lange mit der Schneerute gleichmäßig unterrühren, dass noch ganz leicht das Ei zu erkennen ist
  • dadurch wird der Schmarrn flaumig
  • Butter in einer großen Pfanne zerlassen (wenn die Pfanne eher klein ist, dann auf 2 Portionen aufteilen)
  • Tropfteig eingießen
  • bei leichter Hitze zugedeckt fest werden lassen
  • Schmarrn wenden und wiederum braun werden lassen – diesmal ohne Deckel
  • mit 2 Küchenhelfern oder Paletten in kleine Stücke reißen
  • und bei etwas mehr Hitze die kleinen Stücke rundum rösten
  • Schmarrn auf eine Seite der Pfanne schieben
  • auf den Pfannenboden den Kristallzucker verteilen und schmelzen lassen
  • nun den Schmarrn im karamelisierten Zucker wenden
  • mit Staubzucker anrichten

 

Gutes Gelingen beim Nachkochen!

 

 


Teilen
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Follow Me
Facebook